FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro <EURUS.FX1> ist am Mittwoch zeitweise wieder über die Marke von 1,40 US-Dollar gestiegen. Grund war die Aussicht auf weitere Stützungsmaßnahmen durch die US-Notenbank. Bis zum späten Nachmittag büßte der Euro aber wieder etwas an Wert ein und sank auf 1,3941 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag noch auf 1,3958 (Dienstag: 1,3833) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7164 (0,7229) Euro.

"Nach den deutlichen Kursgewinnen seit der Veröffentlichung des Protokolls der jüngsten US-Notenbanksitzung am Dienstagabend hat der Euro eine kleine Verschnaufpause eingelegt", sagte Devisenexpertin You-Na Park von der Commerzbank. Der Dollar bleibe aber grundsätzlich angeschlagen. Die US-Notenbank habe mit ihren klaren Aussagen den Weg für weitere Lockerungsmaßnahmen frei gemacht. Bereits bei der nächsten Zinsentscheidung im November dürften die Währungshüter die Geldschleusen noch weiter öffnen. Die US-Notenbank sei angesichts der schleppenden Konjunkturerholung zum Handeln bereit. Fraglich sei nur noch, wie aggressiv die Währungshüter vorgehen werden.

Nach dem deutlichen Schub hätten beim Euro allerdings Anschlusskäufe gefehlt. Auch durch Konjunkturdaten seien am Mittwoch keine entscheidenden neuen Impulse gekommen. Die psychologisch wichtige Marke von 1,40 Dollar sei derzeit noch schwierig zu überwinden. In den nächsten Tagen dürfte diese Marke aus Sicht der Expertin aber erneut in Angriff genommen werden. Schließlich hätten die USA auch aus konjunktureller Sicht ein Interesse an einem eher schwächeren Dollar. Ein schwacher Dollar erleichtert Exporte und sorgt mittelbar auch für ein etwas höheres Preisniveau.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,88120 (0,87360) britische Pfund <GBPVS.FX1>, 114,23 (113,35) japanische Yen <JPYVS.FX1> und 1,3352 (1,3298) Schweizer Franken <CHFVS.FX1> fest. Der Preis für eine Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde in London am Nachmittag mit 1.365,50 (1.348,50) Dollar gefixt. Ein Kilo Gold kostete 30.940,00 (30.990,00) Euro.