Atlanta/New York (dpa) - Gestern noch ein Held, heute ein Häftling: US-Rapper T.I. muss für elf Monate in Haft. Der 30-Jährige, der eigentlich Clifford Harris heißt, war im September mit Ecstasy erwischt worden und hat mit der Designerdroge gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen, wie der Sender ABC berichtete.

Nur ein paar Tage zuvor war T.I. als Held gefeiert worden, weil er mit einer aufgezeichneten Videobotschaft einen Lebensmüden in Atlanta (Georgia) von einem Hochhaus geholt hatte. Die Bewährungsstrafe hatte er wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz bekommen.