Würzburg (dpa) - Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Leiter des «Goldenen Kinderdorfs» in Würzburg. Es geht um den Verdacht des sexuellen Missbrauchs von Kindern. Der 61-Jährige soll laut der RTL 2-Sendung «Tatort Internet - Schützt endlich unsere Kinder» über einen Chatroom versucht haben, Kontakt mit einem 13-jährigen Mädchen aufzunehmen. Der Mann war nach Bekanntwerden der Vorwürfe fristlos entlassen worden. Seitdem ist er spurlos verschwunden. Das «Goldene Kinderdorf» ist eine Einrichtung des katholischen Hilfswerks Caritas.