Berlin (dpa) - Kanzlerin Angela Merkel riskiert einen neuen Koalitionskonflikt. Grund ist ihr Vorstoß, die Gendiagnostik an Embryonen zu verbieten. Die FDP ist dagegen. FDP-Generalsekretär Christian Lindner sagte dem «Handelsblatt», er bedauere, «dass die Bundeskanzlerin als Naturwissenschaftlerin die Chancen dieser Methode nicht stärker würdigt». Bei der Präimplantationsdiagnostik werden im Reagenzglas erzeugte Embryonen auf Erbkrankheiten untersucht, bevor sie in den Mutterleib eingepflanzt werden.