Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will gegen Abzocke im Internet vorgehen. Anbieter müssten verpflichtet werden, die Kosten ihres Angebots deutlich auf der Internetseite auszuweisen, sagte Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger der «Süddeutschen Zeitung». Ein Vertrag dürfe erst dann zustande kommen, wenn der Kunde den Betrag per Mausklick bestätigt habe. Ein neues Gesetz soll die Anbieter verpflichten, durch einen hervorgehobenen Hinweis über den Gesamtpreis ihrer Ware oder Dienstleistung zu informieren.