Moskau (dpa) - Wieder blutiger Terror in der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien: Schwer bewaffnete Kämpfer griffen das Parlament in der Hauptstadt Grosny an. Sie töteten mindestens 3 Menschen und verletzten 17 weitere. Alle Angreifer seien «liquidiert» worden, sagte Republikchef Ramsan Kadyrow nach Angaben der Agentur Interfax. Die Europäischen Union verurteilte den Anschlag. Sie will die Zusammenarbeit mit Russland im Kampf gegen den Terrorismus verstärken. Das teilte die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton mit.