Moskau (dpa) - Schwerer Angriff auf das Parlament der russischen Kaukasusrepublik Tschetschenien: Dabei töteten bewaffnete Terroristen am Morgen mindestens drei Menschen. 17 weitere wurden bei der Attacke verletzt. Auch die mutmaßlichen Islamisten starben. Der kremltreue Republikchef Ramsan Kadyrow sagte, sie seien alle liquidiert worden. Das meldet die Agentur Interfax. Der Angriff in Grosny ist nach Einschätzung von Experten ein schwerer Rückschlag für den Kreml, der die einstige Bürgerkriegsregion nach eigenen Angaben befriedet hat.