Ankara (dpa) - Christian Wulff hat als erster Bundespräsident eine Rede vor dem türkischen Parlament gehalten. Er sagte in Ankara, dass türkische Zuwanderer herzlich willkommen seien. Sie seien ein Teil Deutschlands. Wulff sprach aber auch die Probleme von Zuwanderern mit islamischem Hintergrund direkt an und forderte die türkischstämmigen Migranten in Deutschland auf, sich verantwortungsvoll in die deutsche Gesellschaft einzubringen. Wulffs Rede war auch in Deutschland mit Spannung erwartet worden.