Paris (dpa) - In Frankreich werden die Proteste gegen die geplante Rentenreform immer radikaler. In Lyon und anderen Orten zündeten Jugendliche erneut Autos an. Mehrere Polizisten und ein Fotograf wurden bei Auseinandersetzungen verletzt. In Le Mans brannte eine Schule ab, die zuvor blockiert worden war. Unklar ist aber noch, ob das Feuer im Zusammenhang mit den Protesten stand. Die Regierung drohte Randalierern mit der vollen Härte des Gesetzes. Der Senat will voraussichtlich übermorgen über die umstrittene Reform abstimmen.