Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat vor dem Oberlandesgericht München Anklage gegen acht mutmaßliche Islamisten erhoben. Es handelt sich um sieben Männer und eine Frau zwischen 17 und 30 Jahren. Laut Anklage waren sie Mitglieder der deutschen Sektion der «Globalen Islamischen Medienfront». Sie sollen unter anderem das Terrornetzwerk Al-Kaida unterstützt und über verschiedene Internet-Plattformen Propagandamaterial verbreitet haben.