Ankara (dpa) - Bundespräsident Christian Wulff hat als erstes deutsches Staatsoberhaupt eine Rede im türkischen Parlament gehalten. Er sagte, türkische Zuwanderer seien ein Teil Deutschlands. Aber Wulff sprach auch Probleme an und forderte die Migranten auf, sich verantwortungsvoll in die deutsche Gesellschaft einzubringen. Der Präsident äußerte sich außerdem zu den Verhandlungen über einen türkischen EU-Beitritt. Man halte an der Entscheidung fest, die Beitrittsverhandlungen in einer fairen und ergebnisoffenen Weise zu führen.