São Paulo (dpa) - In Brasilien wird heute ein Nachfolger von Präsident Luiz Inácio Lula da Silva gewählt. Der 64-Jährige darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr antreten. Seine Favoritin und Ex- Kabinettschefin Dilma Rousseff liegt aber Umfragen zufolge deutlich vor ihrem konservativen Herausforderer, São Paulos Ex-Gouverneur José Serra. Rousseff hat demnach sogar Chancen, schon im ersten Wahlgang auf über 50 Prozent der Stimmen zu kommen und somit erste Präsidentin Brasiliens zu werden. Das Ergebnis wird kommende Nacht erwartet.