Berlin (dpa) - Bob Guccione, der Gründer des US-Magazins «Penthouse», ist tot. Der Verleger starb am Mittwoch im Alter von 79 Jahren in Plano (Texas) an Krebs, wie US-Medien unter Berufung auf Gucciones Familie berichteten.

Der gebürtige New Yorker brachte 1965 erstmals den Gegenentwurf zum «Playboy» in London heraus. Vier Jahre später brachte Guccione das Heft in die USA. Seit 1980 gibt es eine deutschsprachige Ausgabe. Zeitweise gehörte der Verleger zu den reichsten Amerikanern, später plagten ihn finanzielle Probleme. Guccione war dreimal verheiratet, er hat fünf Kinder.