Berlin (dpa) - Keine «Rückfahrkarte in die Bundespolitik»: Berlins SPD-Regierungschef Klaus Wowereit erwartet von seiner möglichen Grünen-Gegenkandidatin Renate Künast ein klares Bekenntnis zur Hauptstadt. Wowereit sagte, wenn sie in Berlin kandidieren wolle, dann aber ohne Wenn und Aber. Sollte sich Künast eine «Rückfahrkarte» in die Bundespolitik offenhalten, schade das Berlin. Insgesamt findet Wowereit die Kandiatur der Grünen-Fraktionschefin für das Bürgermeisteramt aber gut. Seiner Meinung nach könnten Berlins Grüne Verstärkung gebrauchen.