Beijing (dpa) - Der Südosten Chinas rüstet sich für den Taifun «Megi». Der Sturm könnte sich womöglich zum stärksten seit zwanzig Jahren entwickeln. In der Küstenprovinz Fujian brachten die Behörden etwa 150 000 Menschen in Sicherheit, auf der Insel Hainan waren es nach Berichten staatlicher Medien mindestens 140 000. Meteorologen schätzen, dass der tropische Wirbelsturm wahrscheinlich am frühen Samstag die Provinz Guangdong im Süden des Landes erreicht. Auf den Philippinen hatte «Megi» mindestens 19 Menschen in den Tod gerissen.