Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht Korrekturbedarf bei der Energie- und Stromsteuer. Die Bundesregierung werde genau prüfen, ob die Auswirkungen für die Wirtschaft tragbar seien. Das sagte Schäuble der «Bild am Sonntag». Was der Bund durch die Änderungen bei der Energiesteuer weniger einnehme, müsse allerdings an anderer Stelle wieder eingespart werden. Denn am Gesamtvolumen des Sparpakets werde nicht gerüttelt.