FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dollar hat seine Talfahrt zum Yen am Montag beschleunigt fortgesetzt. Im Tief kostete ein Dollar 80,67 Yen. Dies ist der niedrigste Stand seit 15 Jahren. Damit rückt das Rekordtief von 79,70 Yen, das im April 1995 erreicht wurde, immer stärker in den Fokus.

Der starke Yen bereitet vor allem der exportorientierten Wirtschaft Japans Kopfzerbrechen, da er japanische Produkte auf dem Weltmarkt verteuert. Der Dollar wiederum steht seit Wochen zu vielen wichtigen Währungen unter Druck. Als Hauptgrund gilt die hoch-expansive Geldpolitik der USA, die aller Voraussicht nach bald nochmals gelockert wird.