Berlin (dpa) - Die Grünen im Bundestag haben sich nach dem Selbstmordanschlag auf die Bundeswehr in Afghanistan mit einem toten und sechs verletzten Soldaten bestürzt gezeigt.

«Wir sind tief betroffen, dass die Soldaten ihren schwierigen und unermüdlichen Einsatz mit ihrem Leben und ihrer Gesundheit bezahlten mussten», erklärten die Fraktionschefs Renate Künast und Jürgen Trittin am Donnerstag in Berlin. «Damit wird auf traurige Weise einmal mehr deutlich, wie riskant und unsicher die Lage am Hindukusch ist und noch weiter sein wird.» Den Anschlag auf die Patrouille in der Unruheprovinz Baghlan verurteilten sie als hinterhältig und grausam.