Berlin (dpa) - Nach dem Anschlag auf Bundeswehrsoldaten in Afghanistan hat Außenminister Guido Westerwelle erschüttert reagiert. Der Tod des deutschen Soldaten erfülle ihn mit Schock und tiefster Trauer, teilte der Vizekanzler mit. Dieser barbarische Akt richte sich nicht nur gegen uns, er richte sich auch gegen die große Mehrheit der Afghanen. Westerwelle wünschte den verletzten Soldaten eine möglichst rasche Genesung. Den Angehörigen der Opfer sprach er sein Mitgefühl aus. Bei dem Taliban-Angriff in der Provinz Baghlan ist ein Soldat ums Leben gekommen, sechs weitere wurden verletzt.