Berlin (dpa) - Berlin hat eine ruhige deutsch-türkische Fußballnacht erlebt. Nach dem EM-Qualifikationsspiel zwischen Deutschland und der Türkei hat die Polizei eine positive Bilanz gezogen. Nach dem Abpfiff seien die meisten Fans beider Nationalteams friedlich nach Hause gegangen. 14 Personen seien unter anderem wegen Körperverletzung und Abbrennens von Feuerwerkskörpern festgenommen worden. Darüber hinaus habe es keine besonderen Vorkommnisse gegeben. Die deutsche Nationalmannschaft gewann das Spiel mit 3:0.