Cuxhaven (dpa) - Das Personen- und Frachtschiff «Lisco Gloria» vor der Fehmarn steht immer noch in Flammen. Derzeit könne die Fähre nicht gelöscht werden, die Außenhaut werde aber nun gekühlt, heißt es vom Havariekommando in Cuxhaven. Damit soll der Untergang des 200 Meter langen Schiffes verhindert werden. Es treibt im Wasser zwischen Fehmarn und Dänemark. Die Fähre mit rund 240 Menschen an Bord war in der Nacht vor der Insel Fehmarn nach einer Explosion in Brand geraten. Alle Passagiere und die Crew konnten gerettet werden.