New York/Berlin (dpa) - Dance-Clubs in ganz Europa spielen zurzeit einen Song des DJ-Duos Duck Sauce, in dem ein einziges stimmliches Sample vorkommt: ein eher gesprochenes «Barbra Streisand». Die Hymne hat es diese Woche von null auf Platz drei der deutschen Single-Charts geschafft.

Im Video-Clip, der sich zu einem Renner im Web gemausert hat, taucht unter anderem Rap-Star Kanye West auf. Der kanadische DJ Alain Macklovitch (bekannt als A-Trak) ist einer der beiden Duck-Sauce-Macher. Er sagt, es sei eher Zufall, dass die US-Sängerin, Schauspielerin und Schwulen-Ikone Barbra Streisand (68) zum Titel des Lieds wurde. Man habe einfach die Leute zum Lachen bringen wollen. Infrage sei auch «Engelbert Humperdinck» gekommen. Der Song, der mit einem Boney-M-Sample arbeitet, ist ein Gute-Laune-Lied für den grauen Herbst.