Mexiko-Stadt (dpa) - Sechs Menschen sind bei einer Gasexplosion in einem Luxushotel in Mexiko getötet worden. Vier der Toten sind Ausländer. Nach Angaben des deutschen Honorarkonsuls in Cancún kamen die getöteten Touristen aus Kanada. Deutsche Reiseveranstalter hätten im Moment keine Gruppen in dem Hotel an der an der Riviera Maya untergebracht. 20 Menschen wurden verletzt. Die Explosion ereignete sich nach ersten Erkenntnissen in den Technikräumen des Hotels «Princess».