Paris (dpa) - In Frankreich steht die Bekanntgabe einer neuen Regierung kurz bevor. Ministerpräsident François Fillon hatte dafür gestern Abend mit dem Rücktritt seiner Regierung den Weg freigemacht. Nach Rundfunkangaben will Präsident Nicolas Sarkozy noch heute einen neuen Regierungschef mit der Bildung eines Kabinetts beauftragen. Die Umbesetzung wird auch als Weichenstellung für die Präsidentenwahl 2012 gesehen. Sarkozys Popularität ist wegen der umstrittenen Rentenreform stark gesunken.