Brüssel (dpa) - In Belgien sind bei Überschwemmungen zwei Menschen ums Leben gekommen. Im Süden des Landes in der Nähe der französischen Grenze wurde ein Mann auf der Straße von den Fluten erfasst und ertrank. Eine 72 Jahre alte Frau konnte sich nicht mehr aus ihrem Auto retten, das voll Wasser gelaufen war. Die Überschwemmungen waren durch heftigen Regen ausgelöst worden. In ganz Belgien kam es zu Verkehrsbehinderungen.