Karlsruhe (dpa) - Der Brand im Karlsruher Zoo ist möglicherweise auf Brandstiftung zurückzuführen. Nach Angaben der Polizei brannten in der Nähe des Zoogeländes zur gleichen Zeit zwei Mülltonnen. Auch ein technischer Defekt wird aber nicht ganz ausgeschlossen. Ein Experte soll nun morgen die Überreste des Streichelgeheges untersuchen. Dort waren in der Nacht zum Samstag alle 26 Tiere verbrannt. Der Zoo wurde inzwischen wieder geöffnet.