Berlin (dpa) - Versicherte der privaten Krankenkassen müssen bis zum Jahreswechsel mit erheblichen Beitragssteigerungen rechnen. Die DKV als zweitgrößte Kasse wird ihre Beiträge im Schnitt um bis zu sieben Prozent erhöhen. Das ergab eine Umfrage des Berliner «Tagesspiegels». Der größte Anbieter, die Debeka, verteuert die Prämien nur für die Angestellten - und zwar um 5 bis 7 Prozent. Die Tarife für Beamte bleiben dagegen gleich. Nur leicht steigen sollen die Beiträge bei der Allianz, bei Axa dagegen im Schnitt um 4,6 Prozent.