Paris (dpa) - In Frankreich hat Präsident Nicolas Sarkozy den zurückgetretenen Ministerpräsidenten François Fillon erneut mit der Regierungsbildung beauftragt. Fillon hatte gestern den Weg für eine Neubildung des Kabinetts freigemacht. Die Nachricht über die Zusammensetzung der neuen Regierung wird noch für heute erwartet. Die Umbesetzung wird auch als Weichenstellung für die Präsidentenwahl 2012 gesehen. Sarkozys Popularität ist wegen der umstrittenen Rentenreform stark gesunken.