Yokohama (dpa) - Die Staaten des Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftsforums wollen auf eine Abwertung ihrer Währungen zur Exportankurbelung verzichten. Man strebe zu mehr marktbestimmten Wechselkurssystemen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung der 21 Apec-Gührer zum Abschluss des Gipfels in Yokohama. US-Präsident Barack Obama kündigte ein stärkeres Engagement Amerikas in der Region an. Er und die anderen Apec-Führer wollen die wirtschaftliche Integration vorantreiben. Ziel ist eine Freihandelszone, die eines Tages die ganze Region umfassen soll.