London (dpa) - Prinz William ist überraschend nach Afghanistan gereist. Er besuchte Truppen in der Provinz Helmand und nahm dort an einem Gottesdienst für britische Kriegsopfer teil. Mit dabei war der britische Verteidigungsminister Liam Fox. Hintergrund ist der sogenannte «Remembrance Sunday». Der Gedenktag ist ein wichtiger Termin in Großbritannien. An zahlreichen Orten finden Veranstaltungen für die Kriegsopfer und derzeit im Einsatz stehende Soldaten des Landes statt.