Karlsruhe (dpa) - Die Stimmung in der CDU ist wegen des Wirbels um Finanzminister Wolfgang Schäuble nicht rosig. Die Partei geht mit gemischten Gefühlen in ihren Bundesparteitag in Karlsruhe. CDU-Chefin und Kanzlerin Angela Merkel stellte sich erneut hinter Schäuble. Vor den Gremiensitzungen der Parteiführung sagte sie, die Rückendeckung für ihn in der CDU werde sich bei seiner Wiederwahl ins Präsidium morgen zeigen. Der Wirtschaftsflügel der Unionsfraktion beharrte auf einer stärkeren Steuervereinfachung und der Kritik an Schäuble.