Berlin (dpa) - Gesundheitsminister Philipp Rösler will nun auch die Einführung von Zusatzbeiträgen zur Pflegeversicherung schnell auf den Weg bringen. Am 7. Dezember will er erstmals mit Fachleuten und Verbandsvertretern aus dem Pflegebereich über Grundsatzfragen der Reform beraten. Das kündigte Rösler im «Hamburger Abendblatt» an. Mit zusätzlichen Prämien sollen die Versicherten einen Kapitalstock aufbauen, der ihnen später individuell zusteht. In Deutschland leben laut Rösler etwa 2,4 Millionen Pflegebedürftige. Diese Zahl werde in 10 bis 15 Jahren weiter steigen.