Kabul (dpa) - Verkehrsminister Peter Ramsauer ist zu einem Überraschungsbesuch in der afghanischen Hauptstadt Kabul eingetroffen. Anlass der Reise ist die Grundsteinlegung für einen Neubau auf dem Gelände der deutschen Botschaft. Der CSU-Politiker will auch den Kommandeur der internationalen Schutztruppe Isaf, US- General David Petraeus, treffen. Für Ramsauer ist es der erste Afghanistan-Besuch. Der Verkehrsminister wird auf seiner Reise von Verteidigungsstaatssekretär Christian Schmitt begleitet.