Münster (dpa) - Die EU-Kommission will die Subventionen für die Bauern ökologisch neu ausrichten. Das System der Direktzahlungen müsse grüner werden, weil das konkreten Nutzen für die Gesellschaft bringen würde, sagte Agrarkommissar Dacian Ciolos der «Münsterschen Zeitung». Ziel müsse eine fairere Verteilung der Zahlungen sein. Die Kommission will demnächst ihre Vorschläge für die Agrarpolitik nach 2013 vorstellen. Im EU-Haushalt von 123 Milliarden Euro ist der Agrarbereich mit 58 Milliarden Euro der größte Posten.