Infineon erstmals seit Jahren mit Gewinn =

München (dpa) - Der Halbleiterspezialist Infineon hat angesichts der kräftig gewachsenen Nachfrage im abgelaufenen Geschäftsjahr erstmals seit Jahren wieder einen Gewinn eingefahren. Unter dem Strich verdiente der Dax-Konzern rund 660 Millionen Euro, nachdem im Geschäftsjahr 2008/2009 (30.9.) noch ein Verlust von 674 Millionen Euro in den Büchern stand. Der Umsatz wuchs vor allem dank der mittlerweile an den US-Riesen Intel verkauften Handychipsparte auf rund 4,5 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in München mitteilte. Zum ersten Mal seit zehn Jahren können die Aktionäre auch wieder mit einer Dividende des Münchner Konzerns rechnen.

Hypo Real Estate schreibt weiter Verluste =

München (dpa) - Der Immobilienfinanzierer Hypo Real Estate steckt gut ein Jahr nach der Verstaatlichung immer noch tief in den roten Zahlen. Im dritten Quartal entstand vor Steuern ein Verlust von 408 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in München bekannt gab. Die HRE wies aber darauf hin, dass das Ergebnis wegen der Gründung der Abwicklungsanstalt Anfang des laufenden vierten Quartals nur bedingt auf zukünftige Quartale übertragbar sei. In die sogenannte Bad Bank hat die HRE milliardenschwere Altlasten ausgelagert und ihre Bilanz damit aufpoliert. Für das vierte Quartal rechnet die HRE dadurch im Kerngeschäft, in dem sie jetzt als Deutsche Pfandbriefbank auftritt, mit einem Gewinn.

Netzstudie: 3600 Kilometer Leitungsbedarf bis 2020 =

Berlin (dpa) - Rund 3600 Kilometer an neuen Hochspannungsleitungen sind bis 2020 nötig, um die zunehmende Einspeisung der erneuerbaren Energien ins Stromnetz zu bewältigen. Der Ausbau würde sechs Milliarden Euro kosten - zu diesem Ergebnis kommt die zweite Netzstudie der Deutschen Energieagentur (dena), deren Entwurf der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Sie soll in Kürze offiziell vorgestellt werden. 2005 war in der ersten dena-Studie ein neuer Leitungsbedarf von 850 Kilometern bis 2015 ermittelt worden. Gebaut sind davon erst knapp 100 Kilometer - und damals war ein so rasanter Anstieg der Öko-Energien nicht erwartet worden.

ZEW-Stimmungsbarometer gestiegen =