Los Angeles (dpa) - Zahlreiche Hollywoodstars haben am Montag von dem vergangene Woche verstorbenen Filmproduzenten Dino De Laurentiis Abschied genommen.

Der Italiener, der klassische Meisterwerke des Neorealismus wie «Bitterer Reis» oder Federico Fellinis «La Strada - Das Lied der Straße» produzierte, wurde in Los Angeles beigesetzt. An der Trauerfeier in der Kathedrale «Our Lady of the Angels» nahmen unter anderem die Regisseure David Lynch und Baz Luhrmann und der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger teil, berichtete der «Hollywood Reporter».

Schwarzenegger, der vier Filme mit De Laurentiis drehte, lobte dessen Mut, Klugheit und Großzügigkeit. Viele Trauergäste waren der Aufforderung der Familie gefolgt, etwas Rotes zu tragen. Diese Farbe habe sich De Laurentiis für sein Begräbnis gewünscht, hieß es.

Der Filmemacher war am Donnerstag in Los Angeles gestorben. Er wurde 91 Jahre alt. Der Oscar-Preisträger hatte die letzten Jahrzehnte seines Lebens in Kalifornien verbracht. Nach seinen Erfolgen in Italien mit Filmen wie «Bitterer Reis» (1948), «La Strada» und «Krieg und Frieden», produzierte er in Hollywood unter anderem «Serpico», «Ein Mann sieht rot», «King Kong», «Blue Velvet», «Assassins - Die Killer», «Hannibal» und «Conan der Barbar».