Karlsruhe (dpa) - Der CDU-Parteitag in Karlsruhe ist nach zwei Tagen zu Ende gegangen. Vorher gab es noch eine heftige Debatte über Gentests an Embryonen. Dabei setzten sich die Gegner knapp durch. Nur 51 Prozent folgten der Linie von Parteichefin Angela Merkel für ein Verbot der Präimplantationsdiagnostik. Die SPD bezeichnete das Votum der CDU als «rückwärtsgewandt». Es werde «dem Leid von jungen Eltern in schwierigen Grenzsituationen des Lebens nicht gerecht», sagte Fraktionsgeschäftsführer Thomas Oppermann in Berlin.