Rom (dpa) - Das Schicksal der Regierung von Silvio Berlusconi entscheidet sich am 14. Dezember. Dann soll im Abgeordnetenhaus über den Misstrauensantrag gegen den italienischen Ministerpräsidenten abgestimmt werden. Am selben Tag wird in der anderen Kammer, dem Senat, das von Berlusconi gewünschte Vertrauensvotum angesetzt. Das haben die Kammerpräsidenten Gianfranco Fini und Renato Schifani mit Staatspräsident Giorgio Napolitano festgelegt. Seit dem Bruch mit Fini hat der Regierungschef im Parlament keine Mehrheit mehr.