Port-au-Prince (dpa) - Bei teilweise gewaltsamen Protesten mehrerer Tausend Menschen sind im Norden Haitis zwölf Menschen verletzt worden. Die aufgebrachten Bewohner der zweitgrößten Stadt Haitis, Cap Haïtien, demonstrierten gegen die Erfolglosigkeit der Regierung im Kampf gegen die Cholera. UN-Soldaten und haitianische Polizei gingen gegen die Demonstranten vor, die eine Polizeistation angezündet hatten, und beendeten die Proteste. Über 900 Haitianer sind seit dem Ausbruch der Epidemie am 1. Oktober gestorben.