Karlsruhe (dpa) - Gentests an Embryonen sind das sensibelste Thema des CDU-Parteitags in Karlsruhe. Bis zur Parteispitze sind die Christdemokraten gespalten, ob die Präimplantationsdiagnostik verboten oder erlaubt werden soll. Die Debatte heute dazu wird mit Spannung erwartet. Beim PID - Verfahren werden im Reagenzglas erzeugte Embryonen auf Erbkrankheiten untersucht, bevor sie in den Mutterleib eingepflanzt werden. Embryonen können aussortiert werden, um zum Beispiel Fehlgeburten oder die Geburt eines behinderten Kindes zu verhindern. Merkel lehnt die PID ab, andere sind dafür.