Wiesbaden (dpa) - Viele junge Autofahrer konzentrieren sich beim Autofahren zu sehr auf ihr Handy oder Navigationsgerät. Jeder zweite 18- bis 29-Jährige ist auf diese Weise abgelenkt. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Kfz-Versicherers R+V 24 unter etwa 850 Fahrern. Mehr als jeder dritte junge Autofahrer telefoniert demnach während der Fahrt, etwa jeder sechste tippt SMS. Dafür drohen Bußgelder, Punkte in der Flensburger Verkehrssünderkartei und Fahrverbot.