Gütersloh (dpa) - Deutschland ist als Einwanderungsziel für Hochqualifizierte aus dem Ausland nicht mehr erste Wahl. Im Wettbewerb um die besten Köpfe in Europa liege Deutschland inzwischen nur noch im Mittelfeld, heißt es in einer Studie des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung. Demnach zogen Schweden, Spanien, Österreich, Großbritannien und Belgien an Deutschland vorbei. Ähnliches ergab auch eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags.