Offenbach (dpa) - Am Mittwoch ist es in der Westhälfte meist stark bewölkt, Regen fällt aber nur vereinzelt. Im Osten und Nordosten regnet es zum Teil noch längere Zeit, die Schneefallgrenze steigt allmählich wieder über 1000 Meter an.

Die Temperatur erreicht nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Offenbach Maxima zwischen 4 und 8 Grad. Dabei weht ein mäßiger, im Nordosten auch frischer Nordostwind mit Sturmböen.

In der Nacht zum Donnerstag ist der Himmel nach Süden hin teilweise klar, in den Niederungen entstehen aber Nebelfelder. In der Mitte und im Norden bleibt der Himmel meist bedeckt. Gelegentlich fällt etwas Regen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 1 und 5 Grad, vor allem in Süddeutschland gibt es örtlich leichten Frost.