Berlin (dpa) - In Deutschland wächst die Nervosität. Vor einem Charterflug von Namibia nach München ist ein möglicher Sprengsatz in einem Koffer entdeckt worden. Nach ZDF-Informationen soll der Koffer keinerlei Sprengstoff enthalten haben. Es habe sich offensichtlich um eine Art Testlauf mit einem Dummy einer Behörde gehandelt, berichtete das «heute journal» unter Berufung auf US- Sicherheitsbeamte. Bundesinnenminister Thomas de Maizière äußerte sich im ZDF zurückhaltend zu dem möglichen Sprengsatz.