Brüssel (dpa) - Den deutschen Bauern drohen von 2014 an Einbußen bei den direkten Beihilfen aus Brüssel. EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos stellt heute erste Pläne für eine Reform der gemeinsamen Agrarpolitik vor. Danach sollen die Direktzahlungen künftig zwischen den Mitgliedsstaaten gerechter verteilt werden - dies könnte Osteuropa zugutekommen. Deutsche Bauern hätten dann das Nachsehen. Die Agrarminister von Bund und Ländern stemmen sich daher gegen eine Kürzung.