Hamburg (dpa) - Die Tagung der Innenminister von Bund und Ländern steht heute ganz im Zeichen der Hinweise auf Terroranschläge in Deutschland. Die Ressortchefs werden darüber vor Beginn der regulären Tagesordnung sprechen, sagte der Gastgeber, Hamburgs Innensenator Heino Vahldieck. Zuvor hatte Bundesinnenminister Thomas de Maizière mitgeteilt, es gebe «konkrete Ermittlungsansätze», die auf einen Anschlag hinwiesen. Binnen kurzer Zeit wurden bundesweit die Sicherheitsvorkehrungen verschärft. Zum Schutz der Bevölkerung patrouillieren bewaffnete Polizisten an Flughäfen und Bahnhöfen.