Athen (dpa) - Unter dem strengen internationalen Spardiktat stellt die griechische Regierung dem Parlament heute den Haushalt für das Jahr 2011 vor. Das Kabinett trat am Morgen unter Vorsitz von Ministerpräsident Giorgos Papandreou zu letzten Beratungen zusammen. Der Haushalt war eng mit den europäischen und internationalen Finanzbehörden ausgearbeitet worden. Das Budget sieht Kürzungen im Gesundheitswesen, aber auch Privatisierungen etwa bei den Eisenbahnen vor. Laut EU war das griechische Defizit im vergangenen Jahr noch höher als bislang vermutet.