Nürnberg (dpa) - Wegen Mordes ist der Vater eines verhungerten Mädchens aus Franken zu 13 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er trage teilweise die Verantwortung für den Hungertod der kleinen Sarah vor 15 Monaten, urteilte das Landgericht Nürnberg-Fürth. Im August 2009 war das Kind im Alter von drei Jahren in einer Klinik gestorben. Sarah war stark unterernährt. Wie der Richter erläuterte, hatte Sarah monatelang keine ausreichende Nahrung mehr bekommen. Vor Gericht stand nur der Vater, die Mutter ist derzeit nicht verhandlungsfähig.