Hamburg (dpa) - Der umstrittene Online-Straßenatlas Google Street View ist in Deutschland gestartet. In der Nacht schaltete der Internet-Konzern die Ansichten für Straßen in 20 Städten wie Berlin, Hamburg, Frankfurt oder München frei. Europachef Philipp Schindler sagte, Google habe in Deutschland so viele Zugeständnisse an Datenschützer und Politiker gemacht wie in keinem anderen Land. Vor dem Start hatten allein in den 20 Städten mehr als 244 000 Haushalte beantragt, ihre Häuser unkenntlich zu machen.