Hamburg (dpa) - Der Einsatz von Antibiotika in der Geflügel- Massenhaltung wird nicht ausreichend kontrolliert. Das Bundeslandwirtschaftsministerium begründe dies mit dem Datenschutz, weil Tierärzte und Mäster sonst zu leicht identifiziert werden könnten, berichtet der NDR. Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn warnte: Das Bundeslandwirtschaftsministerium riskiere die Gesundheit tausender Deutscher. Zu viele Antibiotika können dazu führen, dass die Mittel bei einer Krankheit nicht mehr wirken.